Anfahrt zum Fort VI

So finden Sie unsere AUSSENSTELLE FORT VI
Die Außenstelle Fort VI liegt in Köln-Deckstein, nahe der Kreuzung Militärring / Gleueler Straße.

 


 

Anfahrtskizze zum FORT VI (Deckstein) in Köln

Zufahrt an der Militärringstraße / An der Decksteiner Mühle, nördlich der Gleueler Straße. Hier zweigt es stadtauswärts zur "Eichenkreuz-Sportanlage" ab. Nach 150 Metern öffnet sich der Vorplatz des Forts mit einigen Parkmöglichkeiten (weitere siehe Skizze oben).

KVB:
Buslinie 146, Endstation Deckstein (Fußweg 800 m)

Rundgang

VISUELLE RUNDGÄNGE
Zwischenwerk VIII b


 

Kasematten aufgenommen von Karl Lauer Flash-Galerie der KASEMATTEN

Einige eindrucksvolle Einblicke in die stimmungsvollen Gewölbe, fotografiert von Karl Lauer.

  START


 

Kasematten-Rundgang Rundgang durch die KASEMATTEN

Ein kleiner Einblick in das Innere des Zwischenwerks VIII b.
Kasematten und Exponate - Gänge und Tonnengewölbe.

  START


 

Skulptur am Fort SKULPTUR AM FORT

Rund um und auf dem Zwischenwerk entstand 1985 eine von Jochen Heufelder ins Leben gerufene Skulpturenausstellung. Obwohl diese nur für ein Jahr verbleiben sollte, ist sie in wesentlichen Teilen bis heute dort verblieben und kann frei besichtigt werden.

  START


Außenstelle Winkelturm AUSSENSTELLE WINKELTURM

Einige Einblicke in das Innenleben des Luftschutzbaus von Leo Winkel in Köln-Niehl.

  START


Außenstelle Fort VI AUSSENSTELLE FORT VI

Impressionen rund um das Fort VI - auch Fort Deckstein genannt.

  START

Anfahrt zum Festungsmuseum

So finden Sie uns
Das Kölner Festungsmuseum liegt im Kölner Süden, 150 Meter vom Rheinufer entfernt.

Die Anfahrt zu den Außenstellen finden  Sie hier:
  WINKELTURM (Niehl)   und     FORT VI (Deckstein)

 


Haltestelle Heinrich-Lübke-Ufer, Köln.  150 Meter Fussweg zum Kölner Festungsmuseum Haltestelle HEINRICH-LÜBKE-UFER
(Fußweg zum Museum: 150 Meter)

KVB Straßenbahnlinie 16 und 17
KVB Buslinie 130

16 ab Köln-Hauptbahnhof: alle 15 Minuten
in Fahrtrichtung BONN/BAD-GODESBERG, Fahrzeit 19 Minuten

16 ab Köln-Neumarkt: alle 15 Minuten
in Fahrtrichtung BONN/BAD-GODESBERG, Fahrzeit 16 Minuten

16 ab Bonn-Hauptbahnhof: alle 30 Minuten
in Fahrtrichtung KÖLN/NIEHL SEBASTIANSTRASSE, Fahrzeit 34 Minuten

130 ab Köln-Universität: alle 30 Minuten
in Fahrtrichtung SÜRTH, Fahrzeit 25 Minuten

...zusätzlich verkehrt seit Ende 2015 die Linie 17 von Sürth/Rodenkirchen bis Severinsstraße alle 15 Minuten


Haltestelle Südpark, Köln. 450 Meter Fussweg zum Kölner Festungsmuseum Endhaltestelle MARIENBURG / SÜDPARK
(Fußweg zum Museum: 450 Meter)

KVB Buslinie 106

Ab Köln-Heumarkt: alle 15 Minuten
in Fahrtrichtung MARIENBURG, Fahrzeit 17 Minuten


Haltestelle Konrad-Adenauer-Strasse, Köln. 900 Meter Fussweg zum Kölner Festungsmuseum Haltestelle KONRAD-ADENAUER-STRASSE
(Fußweg zum Museum: 900 Meter)

KVB Buslinie 131

Ab Berrenrather Str./Gürtel: alle 30 Minuten
in Fahrtrichtung SÜRTH, Fahrzeit 32 Minuten


Haltestelle ARNOLDSHÖHE
(Fußweg zum Museum: 1200 Meter)

KVB Buslinie 132

Ab Köln-Hauptbahnhof: alle 15 Minuten
in Fahrtrichtung MESCHENICH, Fahrzeit 33 Minuten


Alle Angaben sind ohne Gewähr, da sich Fahrpläne auch kurzfristig für Baustellen und andere Gegebenheiten ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie direkt bei den Betreibern der Bus- und Bahnlinien:

Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) (Externer Link)


Anfahrtsskizze Zwischenwerk VIII b in Köln

 


Fußweg zum Zwischenwerk VIII b in Köln

 

PKW-Entfernungen: Bonn 22km, Kerpen 25km, Euskirchen 35km, Düsseldorf 49km, Gummersbach 55km, Aachen 70km, Venlo 95km, Luxemburg 200km

West: Aus Richtung Aachen (Niederlande, Belgien)

A4 in Richtung Köln/Olpe bis zum Autobahnkreuz Köln-Süd und dort nach Köln-Bayenthal abfahren. Am Kreisverkehr (siehe obige Skizze) die erste Ausfahrt ("3 Uhr") nehmen und bis zum Rheinufer runterfahren (1,4km). Dort rechts abbiegen und nach wenigen Metern rechts den P+R-Parkplatz (Straßenbahnhaltestelle) benutzen. Zu Fuß zurück über den Schienenübergang und den Fuß/Radweg bergauf folgen. Man gelangt nach ca. 150 m direkt vor den Haupteingang des Kölner Festungsmuseums.

Südwest: Aus Richtung Euskirchen (Trier, Luxemburg über Eifel)

A1 in Richtung Köln bis zum Autobahnkreuz Köln-West und dort in Richtung Olpe auf die A4 wechseln. Weiter (10km) bis zum Autobahnkreuz Köln-Süd und dort nach Köln-Bayenthal abfahren. Am Kreisverkehr (siehe obige Skizze) die erste Ausfahrt ("3 Uhr") nehmen und bis zum Rheinufer runterfahren (1,4km). Dort rechts abbiegen und nach wenigen Metern rechts den P+R-Parkplatz (Straßenbahnhaltestelle) benutzen. Zu Fuß zurück über den Schienenübergang und den Fuß/Radweg bergauf folgen. Man gelangt nach ca. 150 m direkt vor den Haupteingang des Kölner Festungsmuseums.

Süd: Aus Richtung Koblenz (Bonn, Frankfurt, Straßburg)

A61 in Richtung Köln/Venlo bis Autobahnkreuz Meckenheim und dort in Richtung Bonn auf die A565 wechseln. Weiter (23km) bis zum Autobahnkreuz Bonn-Nord und dort in Richtung Köln/Wesseling auf die A555 wechseln. Weiter (22km) bis zum Autobahnkreuz Köln-Süd und dort geradeaus nach Köln-Bayenthal. Am Kreisverkehr (siehe obige Skizze) die erste Ausfahrt ("3 Uhr") nehmen und bis zum Rheinufer runterfahren (1,4km). Dort rechts abbiegen und nach wenigen Metern rechts den P+R-Parkplatz (Straßenbahnhaltestelle) benutzen. Zu Fuß zurück über den Schienenübergang und den Fuß/Radweg bergauf folgen. Man gelangt nach ca. 150 m direkt vor den Haupteingang des Kölner Festungsmuseums.

Nord: Aus Richtung Düsseldorf (Oberhausen, Ruhrgebiet)

A3 in Richtung Köln/Frankfurt bis Autobahndreieck Heumar und dort in Richtung Aachen/Koblenz auf die A4 wechseln. Weiter (8km) über den Rhein bis zum Autobahnkreuz Köln-Süd und dort nach Köln-Bayenthal abfahren. Am Kreisverkehr (siehe obige Skizze) die erste Ausfahrt ("3 Uhr") nehmen und bis zum Rheinufer runterfahren (1,4km). Dort rechts abbiegen und nach wenigen Metern rechts den P+R-Parkplatz (Straßenbahnhaltestelle) benutzen. Zu Fuß zurück über den Schienenübergang und den Fuß/Radweg bergauf folgen. Man gelangt nach ca. 150 m direkt vor den Haupteingang des Kölner Festungsmuseums.

Kontakt

IMPRESSUM

 
Betrieben wird museum.crifa.de vom Kölner Festungsmuseum e.V. (Anbieter im Sinne des § 3 MdStV bzw. § 3 TDG).
 
Postanschrift:
Kölner Festungsmuseum e.V.
Euskirchener Straße 7
D-50937 Köln
 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: (+49) 0162 / 73 99 505
Telefax: (+49) 0321 / 21283689
 
 
Inhaltliche Verantwortlichkeit
 
Gestaltung und verantwortlicher Redakteur i.S.d.P.:   Robert Schwienbacher
 

Urheberrecht

Layout und Gestaltung des Angebots insgesamt sowie seiner einzelnen Elemente sind urheberrechtlich geschützt. Gleiches gilt für die redaktionellen Beiträge im Einzelnen sowie ihre Auswahl und Zusammenstellung. Weiterverwendung und Vervielfältigung ist nicht gestattet, Veränderungen daran dürfen nicht vorgenommen werden. Eine kommerzielle oder öffentliche Verwendung des Angebots darf nur mit schriftlicher Zustimmung des Autors erfolgen. Alle nicht namentlich gekennzeichneten Beiträge sind vom verantwortlichen Redakteur (s.o.) verfasst worden.
Haftung
 
Die in museum.crifa.de veröffentlichten Inhalte sind mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch können wir keine Gewähr für Ihre Richtigkeit übernehmen. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der auf dieser Internetseite publizierten Informationen ist ausgeschlossen. Ebenso ausgeschlossen ist eine Haftung für Schäden, die sich aus der Verwendung der veröffentlichten Inhalte ergeben, durch den Betreiber bzw. die einstellenden Personen.
Die Redaktion übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Illustrationen.
 
Fotonachweis:
 
R.Schwienbacher, PAA Berlin, Institut für Festungsarchitektur (CRIFA). Alle nicht namentlich ausgewiesenen Fotografien, Zeichnungen und Abbildungen sind vom verantwortlichen Redakteur (s.o.) erstellt worden.
Wir haben uns bemüht, für alle Abbildungen die entsprechenden Inhaber der Rechte zu ermitteln. Sollten dennoch Ansprüche offen sein, bitten wir um Benachrichtigung.
 
Danksagung:
 
Folgenden Personen und Institutionen möchten wir besonderen Dank aussprechen:
Andre Brauch, Reutlingen -- Bernard Bour, Mutzig -- Philipp Burtscher, Straßburg -- Bernhard Just, Kronau -- Dr. Bodo von Dewitz, Köln -- Francois Hoff, Metz -- Dr. Grupp, PAA Berlin -- HAStK, Köln -- Kölner Pioniere e.V. -- Karl-Heinz Lambert, Thionville -- Inge und Dieter Wernet, Belgien -- Raymond Decker, Metz -- Anne und Robert Jurga, Polen -- Michel van Best, Niederlande -- Stadtverwaltung Köln


Öffnungszeiten

MUSEUM ZWISCHENWERK VIII b

Das Museum ist 14-täglich geöffnet. Immer am ersten Samstag und am dritten Sonntag im Monat.

Reguläre Führungen finden jeweils um 12, 14 und 16 Uhr statt:

 

  Samstag           Sonntag    
  2. Januar 2017     17. Januar 2017    
  6. Februar 2017     21. Februar 2017    
  5. März 2017
    20. März 2017    
  1. April 2017     16. April 2017    
  6. Mai 2017     21. Mai 2017    
  3. Juni 2017     18. Juni 2017    
  1. Juli 2017     16. Juli 2017    
  5. August 2017     20. August 2017    
  2. September 2017     17. September 2017    
  7. Oktober 2017     15. Oktober 2017    
  4. November 2017     19. November 2017    
  2. Dezember 2017     17. Dezember 2017   

  (Info-Flyer als PDF)

 


AUSSENSTELLE RÖHRENBUNKER

Zurzeit gibt es einmal monatlich die Möglichkeit den Röhrenbunker des Oberlandesgerichtes

in Köln am Reichenspergerplatz 1 zu besichtigen (kostenlose Führung).

Jeweils am 1. Sonntag im Monat um 14.00 Uhr

 

  (Info-Flyer als PDF)


AUSSENSTELLE WINKELTURM

Seit dem Frühjahr 2015 gibt es wieder die Möglichkeit den "Luftschutzturm Bauart Winkel" einmal monatlich

in Köln-Niehl zu besichtigen (kostenlose Führung).

Jeweils am 3. Samstag im Monat um 14 Uhr - Vorherige Anmeldung notwendig! ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  )

 

Vorraussetzungen: Anmeldung, festes Schuhwerk, Taschenlampe

  (Anfahrtbeschreibung)

  (Info-Flyer als PDF)


 AUSSENSTELLE FORT VI (Deckstein, linksrheinisch)

Am Tag der Forts 2017 (4.6.2017) und am Tag des offenen Denkmals (9/10.9.2017) finden in und an der Außenstelle Fort VI öffentliche Führungen statt.

Außerhalb dieser Denkmaltage können ggf. Gruppen nach vorheriger Absprache das Fort VI besichtigen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  (Anfahrtbeschreibung)


 AUSSENSTELLE DOKK (Dokumentationsstätte Kalter Krieg - Atombunker)

Jeweils am 1. Sonntag im Monat - Anmeldung und Bestätigung notwendig.

  (Anmeldeseite)